SpVg Gauersheim


"Mit dem Verlauf der Vorbereitung bin ich zufrieden. Was Kraft, Kondition und den spielerischen und taktischen Bereich angeht, bin ich zufrieden. Jetzt fehlt noch der Feinschliff." Das ist die gute Nachricht des Spielertrainers der SpVgg Gauersheim, Kai Steuerwald. Die eher schlechte schiebt er gleich hinterher: "Wir haben einen sehr, sehr engen Kader."

Deswegen möchte Steuerwald auch erst gar nicht daran denken, dass sich einige Spieler verletzen, und so der Kader noch weiter schrumpfen würde. "Wir haben zum Glück noch den ein oder anderen "Alten" in der Hinterhand", so der Spielertrainer.

Erfreut ist Steuerwald von den Neuzugängen: "Alle vier sind im Kader integriert." Mit Torwart Patrick Lehle, der bereits schon für den an der Kapsel verletzten Sascha Hack in die Bresche springen musste, und Stürmer Stefan Schmidt haben zwei 18-Jährige, "talentierte junge Leute", wie Steuerwald betont, den Weg nach Gauersheim gefunden. Karsten Kutiak hatte bereits schon einmal für die Spielvereinigung die Fußballschuhe geschnürt und ist nun von Ilbesheim wieder zurückgekommen. Uwe Jacobs hatte zwei Jahre gar kein Fußball mehr gespielt und war in dieser Zeit als Schiedsrichter aktiv.

¸¸Wir wollen in dieser Saison nicht wieder gleich hinten drin stehen. Ein Platz im gesicherten Mittelfeld sollte das Ziel sein, dann stehen auch die jungen Spieler nicht gleich von Anfang an so unter Druck", erklärt der Trainer. So hofft Steuerwald auch, dass die Vorrunde der letzten Saison der Tiefpunkt war: ¸¸Wenn wir da nur 0:1 hinten gelegen haben, ging schon gar nichts mehr." In der Rückrunde sei es dann besser gelaufen, was nicht zuletzt auch an einer besseren Trainingsbeteiligung gelegen habe.

Steuerwald: "Die Mannschaft muss diszipliniert spielen." Dass in der Vorbereitung auch Spiele gegen gleichklassige Mannschaften verloren wurden, macht den Trainer nicht verrückt: "In der Vorbereitung hat jeder Spieler einen Durchhänger. Wichtig ist, dass wir unsere zahlreichen Abspielfehler abstellen."

Der Trainer hätte gerne noch einen Fixpunkt in der Offensive gehabt, der auch mal die Bälle abdecken und verteilen kann, aber: "Die Jungen brennen. Wir haben zudem auch viele Mittelfeldspieler, die ihr Tor machen können." Und welche Mannschaft klage zudem nicht, dass sie ihre Torchancen schlecht verwerten würde?

Mit Rüssingen, Göllheim und dem VfR Kaiserslautern hat der Gauersheimer Trainer seine Favoriten auf den Aufstieg ausgemacht, wobei man wie in jedem Jahr erst einmal abwarten müsse, wie sich die Kaiserslauterer Vereine verstärkt haben.

Gauersheim

Zugänge: Patrick Lehle, Stefan Schmidt (beide TSG Albisheim), Karsten Kutiak (TuS Ilbesheim), Uwe Jakobs (SV Gabsheim).

Abgänge: Sascha Spindler, Mirko Hubig (beide TSG Albisheim), Thomas Sandmeier (SV Lonsheim), Rüdiger Niederauer-Kopf (TuS Stetten), Bernd Schneider (TuS Steinbach).

Kader, Tor: Sascha Hack, Patrick Lehle; Abwehr: Alexander Lahr, Steffen Hack, Ricky Rollins, Sascha Brüssow, Tobias Straub, Oliver Ulrich; Mittelfeld: Thorsten Krehbiel, Karsten Kutiak, Alain Heyde, Uwe Jacobs, Jens Hack, Uwe und Kai Steuerwald; Angriff: Maik Heyde, Markus Förderer, Stefan Schmidt, Markus Butzilowski.

Trainer: Kai Steuerwald

Meisterschaftstipp: TuS Rüssingen, TuS Göllheim, VfR Kaiserslautern (ohne feste Reihenfolge).

Neulinge bei der SpVgg Gauersheim

von links : Patrick Lehle, Stefan Schmidt, Karsten Kutiak, Uwe Jakobs, Trainer Kai Stuerwald

Postanschrift :
Spielvereinigung Gauersheim e.V. 1946
Sporthalle und Sportgelände
An der Rittersheimer Straße
67294 Gauersheim

Tel. : 06355/1620

Homepage :

http://www.svgauersheim.de